Lesetipp: Wird Spotify deutschen Radiosendern gefährlich?

spotify-small

Spotify hat sich mit frischem Kapital versorgt. Mit mehr als einer halben Milliarde neuer US-Dollars will das bislang defizitäre Unternehmen damit aber nicht nur dem neuen Musik-Streamingdienst Apple Music den Kampf ansagen, der ja erst vor ein paar Tagen auf der Bildfläche erschienen ist. Nein, es scheint so, als wolle Spotify auch den deutschen Radiosendern Konkurrenz machen, denn die Schweden planen, künftig verstärkt auch Inhalte über ihre App zu transportieren. Das heißt, Nutzer bzw. Abonnenten sollen mit „SpotiNews“ aktuelle Infos bekommen – aufbereitet als Podcasts. Was dies für die Sender bedeutet? Ob die Bereitstellung redaktioneller Inhalte durch Spotify den Hörfunkstationen Schaden wird (schließlich konnten als Partner der BR und das Deutschlandradio gewonnen werden), dazu wagt Michael Mennicken, der ehemalige Chefredakteur von Antenne Düsseldorf, in der Radioszene einen interessanten Ausblick. Ein lesenswerter Artikel, wie wir finden!

Autor: Michael Scheidel; Foto: Screenshot Spotify.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*