Die „Marken“-Stimme im Netz

Die Zahl der Videoclips und Slide-Shows im Internet, die auf YouTube von Firmen veröffentlicht werden, wächst und sind längst ein Teil der Unternehmenskommunikation. Meist werden die Filme aber leider nur mit Musik hinterlegt und die Information kommt zu kurz. Leider, sagt Tobias Hölzlwimmer und gibt ein paar interessante Tipps, worauf bei akustischer Markenkommunikation zu achten ist. Ich finde übrigens, dass er Recht hat. Ein Film ohne Ton ist wie ein Printartikel ohne Bild: emotionslos!

Lesen Sie den ausführlichen Beitrag hier: http://blog.lewispr.de/audio-branding-die-stimme-zum-erfolg/

Michael Scheidel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*