Weihnachten im Radio: Heute schon „Last Christmas“ gehört?

Ein weihnachtlicher Tannenbaum draußen bei dickem Schneefall

Wenn Wham! mit Last Christmas im Radio erklingen, dann ist klar: Bis Weihnachten ist es nicht mehr lange hin. Und während die einen bei den ersten Tönen schon die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wippen die anderen fröhlich mit. Kaum ein Weihnachtssong polarisiert so stark wie dieser. Aber wie gehen die Radiosender damit eigentlich um? Spielen oder nicht spielen?

Quotenmeter.de hat sich genau darüber mit den Musik-Chefs von SWR3, radio ffn, BAYERN 3, Radio Hamburg, Antenne BAYERN und PULS unterhalten. Bis auf Radio Hamburg wird der Song bei den übrigen Sendern erst ab Dezember gespielt. Aber wie sieht es dann mit der Frequenz aus? Radio Hamburg ließ im letzten Jahr die Hörer darüber entscheiden, BAYERN 3 machte dazu im Oktober schon eine Umfrage. Für die meisten Musik-Planer gibt es aber keine konkrete Regel darüber, wie oft der Titel gespielt werden darf. Lediglich die bayerische Jugendwelle PULS sendet „Last Christmas“ auf Grund der Wahrnehmung in der jungen Zielgruppe nur in Ausnahmefällen.

Grundsätzlich sind die Deutschen Weihnachtsliedern gegenüber sehr positiv eingestellt, wie zwei Umfragen von Statista.de zeigen. In der ersten geben zum Beispiel 43 Prozent der Befragten an, in der Weihnachtszeit eher gern Weihnachtslieder zu hören, 24 Prozent sogar sehr gern. Nur 11 Prozent könnten scheinbar auf die Weihnachtstitel verzichten. An den Weihnachtsfeiertagen selbst spielt die entsprechende Musik eine noch größere Rolle, wie die zweite Umfrage zeigt. Auf die Frage, wie sie die Feiertage musikalisch gestalten, gaben 62 Prozent der Befragten an, Weihnachtslieder von einem Tonträger zu hören, 43 Prozent lassen sich die Weihnachtshits aus dem Radio oder TV vorspielen und nur fünf Prozent spielen gar keine Musik zu Weihnachten.

Welche Rolle Weihnachtslieder spielen, zeigt sich auch im Web. Die Suchergebnisse zu „Weihnachtslieder“ reichen von Playlists auf YouTube, über Kaufangebote bis hin zu den eigenen Weihnachtsstreams der Radiosender. Eine gute Übersicht bietet außerdem radio.de. Hier können die Nutzer aus einer Vielzahl an Streams zwischen Klassikern, Kinderliedern oder auch internationalen Weihnachtssongs wählen. Reinhören lohnt sich!

Autorin: Iris Mohr; Foto: Fotolia – Smileus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *