Radio und Social Media – die erfolgreichsten Sender im Netz

radio und social media

Für Radiosender ist es die wichtigste Zahl: Die Hörerreichweite. Und welche Rolle spielen heutzutage Likes, Follower und Retweets in den sozialen Netzwerken? Sicher auch eine wichtige. Schließlich kann sich kaum ein Sender noch Facebook und Twitter entziehen – große Stationen warten sogar mit eigenen Social-Media-Teams auf. Aber wer hat die meisten Fans? Bedeutet eine große Reichweite des Senders auch gleichzeitig eine große Anzahl an Likes in puncto Social Media?

Mit dem Tool „Social Media Charts der Radiosender” des Radioportals radioszene.de kann genau das überprüft werden. Jeden Tag werden dort 566 deutschsprachige Sender aus Deutschland, der Schweiz und Österreich im Hinblick auf ihre Social-Media-Aktivitäten analysiert. Ich möchte mich aber zunächst einmal nur auf die Sender aus Deutschland konzentrieren. Die Senderlandschaft in Österreich und der Schweiz wird in nächster Zeit sicher noch einmal gesondert in einem Artikel berücksichtigt.

Auf Platz eins der deutschsprachigen Sender mit den meisten Facebook-Fans liegt derzeit (Stand 27. März 2015) Antenne Bayern mit 460.588 Gefällt-mir-Angaben. Platz zwei belegt die Jugendwelle 1Live mit 415.796 Likes. Es folgen bigFM (349.654), sunshine live (347.226) und Deluxe Radio (298.694). Die ersten fünf Plätze teilen sich also vier private und ein öffentlich-rechtlicher Sender. Aber welche Zielgruppen haben die Sender und um welche Formate handelt es sich? Wie bereits erwähnt handelt es sich bei 1Live um eine Jugendwelle, die aktuelle Charts (Contemporary Hit Radio) für die jüngere Hörerschaft der 14- bis 39-Jährigen spielt. Gleiches gilt für bigFM und hinsichtlich der Zielgruppe auch für sunshine live. Musikalisch wird beim Viertplatzierten aber auf Dance, House und Techno gesetzt. Deluxe Radio, das hauptsächlich via Livestream empfangen wird, richtet sich an eine etwas ältere Zielgruppe  (25 bis 54) und sendet ohne Moderation Jazz, Soul und Chillout-Musik. Der Spitzenreiter in Sachen Facebook-Fans, Antenne Bayern, spielt das klassische AC-Format für die 24- bis 49-Jährigen. Mich persönlich hat es erstaunt, dass mit Deluxe Radio ein Sender, der ohne Wortanteil und UKW-Frequenz auskommt, in den Top 5 der Facebook-Fans gelistet ist. Das macht wohl noch einmal deutlich, welche Rolle Webradios inzwischen spielen. Nicht ohne Grund werden im Zuge der Media-Analyse nun auch die Webradios zwei Mal jährlich unter die Lupe genommen .

Sehen wir uns die Reichweiten der Sender an, und zwar ganz genau die Stundenreichweiten, dann fällt auf, dass die Reihenfolge bei der Anzahl der Facebook-Fans genau der Reihenfolge der jeweiligen Stundenreichweiten entspricht. Das heißt: Antenne Bayern kann mit der größten Hörerzahl pro Stunde (1.397.000 Mio / Stand ma Radio I 2015) auch gleichzeitig die meisten Likes bei Facebook vorweisen. Es folgen 1Live, bigFM und sunshine live. Deluxe Radio bleibt an dieser Stelle außen vor, da keine Informationen zur Stundenreichweite vorliegen.

Bei dem Kurznachrichtendienst Twitter sieht die Sache allerdings anders aus. Hier finden wir den Sender 1Live auf dem ersten Platz mit 176.192 Followern (Stand 27.03.2015). Von den übrigen Top 5 Sendern mit den meisten Facebook-Fans taucht in der Top-5-Liste von Twitter keiner mehr auf. Stattdessen folgen auf Platz zwei SWR3 mit 77.287, Deutschlandradio Kultur mit 51.990, Deutschlandfunk mit 49.349 und NJOY mit 45.915 Followern. Vergleicht man die Anzahl der Follower mit der Stundenreichweite der Sender, ergibt sich folgendes Bild: Der erstplatzierte Sender 1Live erreicht laut aktueller ma Radio I 1.076.000 Millionen Hörer pro Stunde. SWR hat mit 1.123.000 Millionen dagegen eine höhere Stundenreichweite. Deutschlandradio Kultur weist mit aktuell  460.000 Hörern  die geringste Reichweite auf, Deutschlandfunk mit 1.650.000 hingegen die höchste. NJOY liegt – bei Twitter auf Platz fünf – mit 1.380.000 Millionen noch vor dem erstplatzierten Sender 1Live.

Folgendes können wir also festhalten: Zumindest bei Facebook scheint die Zahl der Fans mit der Hörerreichweite in einem Zusammenhang zu stehen. Zumindest für die Top-5-Sender gilt: Je größer die Stundenreichweite, desto höher ist die Anzahl der Gefällt-mir-Angaben bei Facebook. Bei Twitter spielt die Reichweite offenbar keine Rolle für die Anzahl der Follower. Auf den ersten fünf Plätzen finden sich sowohl sehr reichweitenstarke Sender als auch solche, die eine geringere Reichweite aufweisen. Selbstverständlich kann man nicht davon ausgehen, dass beispielsweise alle Facebook-Fans von Antenne Bayern auch jeden einzelnen Post lesen, kommentieren oder teilen. Aber selbst wenn nur die Hälfte mit einem Eintrag erreicht wird, dann sprechen wir immer noch über etwa 200.000 Menschen – und das entspricht ungefähr der Stundenreichweite von RPR1.

Autorin: Iris Mohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*